Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Deine Küsse, deine Brüste, deine Arme
Deine Küsse, deine Brüste, deine Arme
Pressen noch lüstewarm meinen Leib.
Dein Blut, dein Fleisch
Ruht noch lüstewarm an mir.
Meine Schritte schallen,
Meine Schritte fallen härter von Stein zu Stein,
Die Erde nimmt mich in ihre Mitte,
Verwundert fällt es mir ein:
Wir lagen draußen im Weltenraum,
Wir beide allein.
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Bewertung: 2.5 Punkte von 5 (2 Stimmen)

Schlagwörter

Küsse Brüste lüsternd Leib Blut
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden