Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Faktor Zehn
Als Manager, da wär ich toll,
ich stopfte meine Taschen voll,
und der Vertrag, das wär gelacht,
den haben wir doch selbst gemacht.

Dann geht das Wunder richtig los,
erst Arbeitnehmer, und schon Boss.
Schnell noch ein paar Stellen streichen,
und es lässt sich viel erreichen.

Nach all dem war mein Job famos.
Meine Prämie, die wird gross.
Das Rätsel ist nicht allzuschwer,
schon wieder sind die Kassen leer.

Doch eine Lösung folgt zugleich,
denn Vater Staat, der ist sehr reich.
Er hilft mit einer Subvention,
schon fliesst die nächste Million.

Ist das Ganze so geregelt,
wird im Urlaub mal gesegelt.
Denn Urlaub musste auch mal sein,
schon wieder kam ein Bonus rein.

Doch nun hätt´ich ´nen Rat parat:
Wir zählen auf den Vater Staat.
Es wird ein Gesetz erlassen
mit dem regeln wir die Kassen.

Als Vorstand gilt der Faktor zehn,
von dem was Arbeitnehmer seh´n.
Dies allein wird noch nicht reichen,
darum kommt das nächste Zeichen.

In dem Betrieb, pro tausend Mann,
kommt Faktor zehn noch einmal ran.
Und dann wird es sich auch zeigen,
wie die Mitarbeiter steigen.

Sonderzahlung, pro Jahr nur zwei,
die Mitarbeiter sind dabei.
In diesem Fall, auch Faktor zehn,
so soll es sein, so kann es geh´n !

 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Dieter Blunk! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Bewertung: 5 Punkte von 5 (1 Stimmen)

Schlagwörter

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
poesie
poesie schrieb am 29.04.2010 um 21:44
 
so ist unsere Welt, leider ! :-(