Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Der Tod
Scheinbar dunkel kommt er daher.
Unangekündigt und leise begegnet er uns!
Wie ein Fremder kommt er auf uns zu.
Es scheint, als will er uns entführen,
in eine dunkle, unbekannte kalte Welt.

Doch...

Unsichtbar aber präsent begleitet er uns seit der Geburt.
Unser einzigartiges Leben kennt er wie kein anderer.
In unser größten Schwäche öffnet er uns die Tore.
Er entführt uns nicht, er begleitet uns in eine andere Welt.
Der Tod ist nicht dunkel; er ist unser leuchtendes Ziel.
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Marek Rymarzik! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Bewertung: 5 Punkte von 5 (1 Stimmen)

Schlagwörter

Schwaeche Fremder Geburt
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden