Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Gewichtige Weihnacht
Damit ihr Weihnacht nicht verbockt,
hört bitte dies Gedicht!
Wenn ihr beim Prassen wieder hockt,
lasst stehn so manch Gericht!
Man wird gemein sehr oft verlockt
und trüb wird manch Gesicht:
Die Waage wiegt und dann geschockt –
erfährt man das Gewicht.
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Arne Arotnow! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Es wurde noch nicht abgestimmt!
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden