Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Lisas schönstes Weihnachtsfest
"Mein Kind", so sprachen Lisas Eltern
-damals war sie noch sehr klein-
"Das Christkindlein, es kann nicht kommen,
doch du darfst jetzt nicht traurig sein".
Sie schaute dann mit großen Augen
fragend ihre Eltern an.
"Ich war doch lieb, nur manchmal böse.
Ob man da gar nichts machen kann?"
Da meinte Mama unter Tränen:
"Liebe kostet gar kein Geld!
Und davon hab ´nen ganzen Sack voll
ich beim Christkind heut´bestellt.
Ein Sack auch mit Geborgenheit,
Vertrauen und viel Zuversicht,
dass es einmal besser wird,
liegt dann auf deinem Gabentisch."
Ihr Papa nahm sie in die Arme
und sagte leis´: "Ich liebe dich.
Du weißt, du bist das Allerliebste
für deine Mama und für mich".
In spät´ren Jahr´n gab´s auch Geschenke,
das ist sicher jedem klar.
Doch keines mit so viel Gefühl
wie in diesem einen Jahr.
Die schönste Gabe war die Liebe,
die Lisa einst als Kind bekam,
als ihre Eltern gar nichts hatten
und Paps sie in die Arme nahm.
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Ella Gondek! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Bewertung: 5 Punkte von 5 (1 Stimmen)

Schlagwörter

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
stellina
stellina schrieb am 01.12.2011 um 07:32
 
wunderschönes weihnachtsgedicht :-)