Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Die einsame Grille Zirpezapp
Es war einmal eine Grille, die sich schrecklich einsam fühlte. Traurig hüpfte sie von Glockenblume zu Glockenblume. Da kam ein Borkenkäfer über den Weg gekrochen. „Was hängst du denn so lustlos rum?“ brummelte er, als die Grille wieder einmal untätig auf einer Glockenblume antraf. „Ach“, antwortete die Grille Zirpezapp müde, „ich bin so einsam. Was soll ich nur so allein anfangen?“ – „Du liebe Güte“, rief der Borkenkäfer, „wenn ich an deiner Stelle wäre, so würde ich mir ein Lied vorzirpen. Klingt doch sehr hübsch, und Spaß macht es auch!“ – „Meinst du?“ fragte zweifelnd die Grille. „Na klar doch“, erwiderte der Borkenkäfer, „am besten fängst du gleich an.“
Die Grille Zirpezapp setzte sich zurecht und begann zu zirpen. Zuerst klang es etwas rauh, aber schön langsam zirpte sie sich ein. Je länger sie übte, umso besser klang es, und desto mehr Spaß machte es ihr. Als sie gerade dabei war, ein besonders schwieriges Lied zu zirpen, kam die Hummel Sumsefein angeflogen.
„Wie schön du zirpst!“ summte sie. „Meinst du, wir könnten einmal zusammen musizieren? Ich summe, und du zirpst.“ Die Grille war begeistert. Fortan war sie nicht mehr einsam. Als sich dann auch noch der Spatz Fipipo dazugesellte und Triller pfiff, waren sie ein richtiger Chor. Hin und wieder kam auch der Borkenkäfer vorbei. „Prima!“, rief er jedesmal anerkennend, und zur Belohnung verteilte er süßen Blütenstaub.
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Es wurde noch nicht abgestimmt!

Schlagwörter

Grille
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden