Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Von der frechen Maus Fritz
Drei kleine Mäuse froren „brrr“ in ihrem Mauseloch. „Es wird Zeit“, meinte der Mäusepapa, „dass wir zum Bäckermeister Zuckersüß ziehen, dort im Keller ist’s gemütlich warm.“
„Ich will auch mit!“ rief die freche Maus Fritz, ein Verwandter der Mäusefamilie. „Nein, nein“, piepsten die frei kleinen Mäuse, „er macht uns immer Knoten in die Schwänze.“ Aber die Mäuseeltern hatten Mitleid mit dem frechen Fritz, und so flitzten sie alle zusammen durch ein offenes Fenster in den Keller von Bäckermeister Zuckersüß. Dort standen auf den Regalen feine, runde Schokoladenkuchen. Weil die Mäuse großen Appetit hatten, knabberten sie gleich daran herum. Da ging mit einem Ruck die Kellertür auf! Die Mäuse versteckten sich blitzschnell hinter einem Mehlsack. „Donnerwetter!“ rief der Bäckermeister Zuckersüß, „wer hat meine feinen, runden Schokoladenkuchen angefressen? Wenn ich den erwische, dann …!“ Er nahm eine Schüssel voll Rosinen vom Regal und stapfte wieder hinaus.
„Was machen wir jetzt?“ fragte die Mäusemama ängstlich. Die freche Maus Fritz hatte eine gute Idee. Denn freche Mäuse, die auch noch Fritz heißen, haben oft gute Ideen. „Wir knabbern die runden Schokoladenkuchen einfach zu Schokoladenherzen!“ flüsterte er. Wollt ihr wissen, was der Bäckermeister Zuckersüß sagte, als er wieder in den Keller kam? „Oh, wie schön! Schokoladenherzen!“ flüsterte er. Endlich hat sich mein Lehrjunge etwas Neues einfallen lassen!“ – „Piehihipieps“, lachte die freche Maus Fritz hinter dem Mehlsack.
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Es wurde noch nicht abgestimmt!

Schlagwörter

kleine Maeuse froren brrr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden