Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Wie der Meerprinz einen Schnupfen bekam
In einem tiefen Meer liegt eine Felseninsel. Dort wohnten vor tausend Jahren viele lustige Nixen. Den ganzen Tag planschten sie lachend im Wasser umher, spielten mit Seesternen, bewarfen sich mit Seeigeln und schrien mit den Möwen um die Wette. Sie hatten nur Unsinn im Kopf!
Eine besonders übermütige Nixe ruhte sich auf einem Stein aus. Während sie sich die Sonne auf den Bauch scheinen ließ, dachte sie: Wen könnte ich denn ein bisschen ärgern? Und schon fing sie sich einen Sonnenstrahl, glitt in die Wellen und schwamm hinunter zum Palast des Meerkönigs. Zwischen Korallen und Seeanemonen schlief in einer Muschel der Meerprinz. Lautlos schwamm die Nixe hin und kitzelte ihn mit dem Sonnenstrahl am Näschen, dass er „hatschi“ niesen musste. Wütend kam der Meerkönig aus seinem Palast: „Bist du von allen Meergeistern verlassen? Du weißt doch, dass wir hier in unserem dunklen Reich gleich Schnupfen bekommen, wenn uns ein Sonnenstrahl berührt!“ Und zur Strafe für ihren Ubermut verwandelte er die Nixe, und vorsorglich auch gleich ihre Schwestern, in grüne Eidechsen. Und das sollten sie bleiben, bis der Prinz seinen Schnupfen los ist. Seitdem huschen viele grüne Eidechsen auf der Insel über die heißen Steine oder rascheln im Gras. – Ich weiß zufällig, dass ein Meerprinzschnupfen tausend Jahre dauert, und die sind nächste Woche vorbei.
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Es wurde noch nicht abgestimmt!

Schlagwörter

tiefen Meer
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden