Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Ein sonniger Februartag
Als ich heute Morgen aufwache, ist der Himmel ganz blau, und die Sonne scheint in mein Zimmer. Heute ist genau der richtige Tag, um mein neues rosa Sommerkleid, das mir Mutti gekauft hat anzuziehen, denke ich mir. Als Mutti in mein Zimmer kommt und mir mein Gutenmorgenküßchen gibt, sage ich ihr gleich, dass ich beschlossen habe heute mein neues Sommerkleid zu tragen. Mutti sieht mich groß an: „Aber Julia, ein Sommerkleid trägt man nur im Sommer und nicht an einem sonnigen Februartag. Heute ist es viel zu kalt für ein Sommerkleid.“ Ich will Mutti aber nicht glauben. Die Sonne scheint doch so schön. Ich bettle so lange, bis mir Mutti erlaubt das Kleid anzuziehen. Jetzt bin ich glücklich. Gleich schlüpfe ich in mein schönes neues Kleid. Aber als ich mir die dicken Strumpfhosen und die Winterschuhe dazu anziehen muss, gefalleich mir nicht mehr so gut. Schnell ziehe ich meinen Mantel an und laufe zur Tür hinaus. Vor der Haustüre bläst einkalter Wind. Mit dem dünnen Sommerkleid ist mit trotz dem Wintermantel kalt. Ich gebe meiner Mutter die Hand um über die Straße zu gehen, da merkt sie, dass ich vor Kälte zittere. Sie fragt mich: „Möchtest du dich nicht doch lieber umziehen gehen?“ Ich nicke mit dem Kopf und sage "Ja". Rasch gehen wir nach Hause, und ich schlüpfe in meine bequemen Jeans und in meinen warmen Lieblingspulli, so fühle ich mich doch am wohlsten. Lachend sieht mich Mutti an und sagt: „Jetzt gehen wir aber in den Kindergarten, denn es ist schon spät.“
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Es wurde noch nicht abgestimmt!

Schlagwörter

Morgen aufwache
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden