Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Sommers in der hohlen Weide gehockt
Sommers in der hohlen Weide
gehockt, halb überm Bach.

Unter Kleimanns Brücke durchgewatet,
in der sprang das Echo auf,
Expedition zur Quelle.

Mutig gegen die Pferde-Egel flussauf,
gegen die Schlangen im Strom.

Und weiter oben endete der Rio Grande
in grauen Röhren, die gingen uns
nur bis zum Schenkel.

Zurück schnell in den Weidenbauch,
erzählen von den Abenteuern.
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Es wurde noch nicht abgestimmt!

Schlagwörter

Sommers hohlen Weide gehockt
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden