Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Manchmal wenn ich taurig bin
Manchmal wenn ich taurig bin
an einen stillen Ort setzt ich mich hin
Schließe meine Augen und träume von Dir
mir kommt´s dann so vor
als wärst Du ganz nah bei mir.
Mit meinen Gedanken an Dich
nimmst mir meine Traurigkeit
drum verbring ich immer wieder
so gern dort meine Zeit.
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Manuela Meier! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Bewertung: 4.5 Punkte von 5 (2 Stimmen)

Schlagwörter

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Playa-Lady91
Playa-Lady91 schrieb am 18.03.2009 um 18:47
 
das passt so zu mir das is echt der hammer
mir geht es fast genauso wie in dem kleinen gedicht aber wenn ich mich iwo hin verkrümel und an denjenigen denke in den ich unsterblich verliebt bin,muss ich anfangen zu weinen =(