Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Verloren im Nebel?
Verloren im Nebel ?

Von Nebelschwaden sanft umtanzt
steh' ich hier alleine.
Fühlte grad' noch deines Herzes Schlag
oder war es nur der Meine?

Meine Haut sie brennt von deiner Hand,
die liebkosend mich berührte.
Wohin verschwand der Rabe bloß,
der mein Herz entführte?

So bleibe ich verlor'n zurück
umhüllt von Nebels Weiß .
Die Einsamkeit sie brennt in mir
so bitterkalt wie Eis.
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Julia Hagenauer! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Es wurde noch nicht abgestimmt!

Schlagwörter

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden