Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Mein Schatz
Du warst mir so nah und doch so fern,
man könnte es vergleichen mit einem Stern.

Wenn auch Wolken den Himmel bedecken,
dahinter sich die Sterne verstecken.

Warten bis sich löst der graue Schleier,
Sie sich dann fühlen gleich viel Freier.

Als auch der letzte Regentropfen sein Ziel erreichte,
so auch die letzte Wolke weichte.

Die Sternendecke nun so prachtvoll strahlt,
so wunderschön, so wie gemalt.

Nun stell dir vor, Du bist so ein Stern,
ich bin die Wolke die weinte, denn ich hab Dich so gern.

Ich hatte Angst Dich zu berühren,
hatte angst Dich zu verlieren.

Deine Nähe fehlte mir,
du warst so abweisend und Kalt zu mir.

Deine Küsse, deine warmen Worte hab ich vermisst,
doch es war gut, denn jetzt weiß ich wie es ist.

Solch einen Streit will ich nie wieder, ich hab ihn gespürt in all meinen Gliedern.

Du bist mein Schatz, ich Liebe Dich,
Du bist mein Licht das nie erlischt.

Nun schlafe schön mein Kleiner Stern,
denke immer daran ich hab Dich gern.

Es ist ein Gedicht was nicht vollkommen ist,
aber es kommt von Herzen und ist NUR Für Dich.
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Stefanie H.! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Es wurde noch nicht abgestimmt!

Schlagwörter

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden