Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Merkst du nicht
Merkst du nicht, dass ich meine Liebe zu dir für mich behalte und in meinen Träumen unsre Zukunft gestallte? Merkst du, dass meine Gedanken anfangen zu verwirren, wenn wir miteinander telefonieren? Merkst du, dass ich große Angst habe dich zu verlieren? Merkst du, dass ich jede Nacht weine und alles was ich dir eigendlich sagen möchte auf ein Blatt schreibe? Merkst du, dass ich warte, ich trau mich nicht dir diesen Satz zu sagen? Merkst du nicht, ich kann diese Einsamkeit nicht mehr ertragen?
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Jessica Weihrauch! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Bewertung: 5 Punkte von 5 (2 Stimmen)

Schlagwörter

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
DeDe_oO
DeDe_oO schrieb am 26.02.2010 um 19:47
 
Ich finde dieses Gedicht wunderschön. Es strahlt soviel aus...es hat das gewisse Etwas!