Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Handy-Manie
Wenn ich in der Kneipe sitz`
neckisch meine Lippen spitz,
um an meinem Glas zu nippen,
seh` ich aus dem Augenwinkel,
da fängt jemand an zu tippen.

Piep piep piep, so tönt es leise,
wieder einer mit `ner Meise,
denk` ich und betrachte ihn,
diesen Typen mit dem Handy,
neben ihm, gelangweilt, Mandy.

Seine Freundin, eine blasse,
rührt verzweifelt in der Tasse.
Sie drückt sich einen Pickel aus,
auf der Nase, arme Maus.
Doch ihn interessiert das nicht.

Denn er hat nur eine Sicht,
auf sein Handy in der Hand
schaut er drauf, ganz angespannt.
Es leuchtet in den schönsten Farben,
arme Mandy, sie muß darben.

Er ist entrückt, total verzückt,
wenn er so auf die Tasten drückt.
Es klingelt, summt, vibriert und zuckt,
Mandy ganz entrüstet guckt,
auf ihren Freund, den hohlen (Blöd)mann.

Ob der auch noch was anderes kann ?
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Gabriele Rosendahl! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Bewertung: 4 Punkte von 5 (2 Stimmen)

Schlagwörter

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden