Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Das Weihnachts-Wichtelgedicht
Unter einer Fichtenwurzel hörte ich ein Wichtel furzen.

Ich schaute nach und siehe da, es handelte sich um einen SCHALKA.

Er lag tief schlafend in einem Stuhl, schnarchend, den Mund weit offen,
als hätte er zuvor ganz ordentlich gesoffen!?

Doch was war das? Auwei, auwei, …...
… der Wichtel trug eine Uniform der Polizei.

Auf den Schultern 3 silberne Sterne, …..
einen weiteren hätte er vermutlich gerne !?

Plötzlich schrie der Wichtel im Schlaf „A12, A12 „ es konnte jeder hören,
danach riss er die Augen auf und ich sprach:
„Entschuldigung, ich wollte Dich nicht stören!“

Hier, nimm mein Wichtelgeschenk und sei nicht böse über meine Meinung und Humor,
denke an A12, … es soll stehen kurz bevor !?!

Nun frag ich hier in die Runde:

Wer ist der Wichtel in unserem Bunde ?
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Kai Jagusch! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Es wurde noch nicht abgestimmt!

Schlagwörter

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden