Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Frühherbst-Träume
Zarter Nebel hängt
über güld'nen Feldern.
Der Sommer scheint schon fast verdrängt,
Herbst wird's in den Wäldern.

Blätter werden langsam bunt,
zaubern Farben in die Bäume,
Igel rascheln im Gesträuch
-melancholisch sanfte Frühherbst-Träume

© Julia Hagenauer

 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Julia Hagenauer! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Bewertung: 5 Punkte von 5 (1 Stimmen)

Schlagwörter

Nebelschleier Wiesen
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
engel
engel schrieb am 11.09.2011 um 00:50
 
Liebe Leute, im Titel hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Das Gedicht heißt selbstverständlich:

*"Frühherbst-Träume"*

Lieben Gruß von

Julia Hagenauer