Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Weiße Wunderwelt
Weiße Wunderwelt

Schnee verwandelte das Land ganz leis,
einen Meter hoch ist er gefallen.
Wenn es draußen still ist und weiß,
das gefällt doch allen.

Die Bäume haben ihr Nachthemd an
und stehen wie verzaubert da.
Ob Eiche, Birke oder Tann,
sie schlafen jetzt ganz wunderbar.

Und all die Felder und die Wiesen,
die uns übers Jahr ihr Bestes gaben,
dürfen jetzt die Ruh genießen,
weil sie eine weiße Decke haben.

Beim Schlitten fahren im Winterwald
jedem Mensch das Herze lacht.
Und wird uns dabei richtig kalt,
dann machen wir `ne Schneeballschlacht.

Doch weil die Natur jetzt schlafen will,
um sich auszuruhen von Müh und Plag,
sind wir besser draußen still
und genießen leise diesen Tag.
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Bernd Schmidt! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Bewertung: 4 Punkte von 5 (1 Stimmen)

Schlagwörter

Winter Schnee Ruhe
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
howlingwolf
howlingwolf schrieb am 23.05.2011 um 19:02
 
Tolles Gedicht und schöne Beschreibung des Winters.