Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Die Gans
Die Gans bekommt `nen Schlauch mit Trichter,
auch diese Gemeinheit straft kein Richter,
in den Schlund hinein geschoben,
denn alles Gute wird von oben
kontinuierlich reingefüllt.
Ganz langsam wird die Gans gekillt,
non stop gestopft wird sie nun täglich,
sie leidet heftig und unsäglich.
Dafür, das die Leber `ne Delikatesse.
Wenn ich überlege, was ich da esse,
möchte ich mich glatt übergeben.
Bitte auch für die Gänse ein würdiges Leben.
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Gabriele Rosendahl! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Es wurde noch nicht abgestimmt!

Schlagwörter

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden