Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Es fehlt
Es ist als ob der Mond seine Strahlen vergeben hätte, der Wind sein rauschen und die Freiheit seine Flügel.
Es ist das Nichts das in meinen Händen weilt,
das Kind das deinen Namen schreit.
Der Schatten, der umherschweift. Der Verstand, der es nicht begreift.
Du bist Tod.
Das sagt sich so leicht.
Scherben, ich blicke zurück.
Es fehlt, dieses Stück.
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Samantha N.! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Bewertung: 4.8 Punkte von 5 (4 Stimmen)

Schlagwörter

Freiheit Schmerz
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden