Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Weit weg
Manchmal träume ich,
ich träume ich mich weit weg von hier.
Dorthin wo es nichts gibt,
nichts was mir wehtun kann,
nichts was mich verzweifeln lässt,
nichts was mich zum weinen bringt.
Dorthin wo es nicht gibt was mich so verletzen kann wie du.
Du schaffst es mit einem Blick,
mit einem Wort oder mit einer Gestig.
Es gibt Momente in denen du es schaffst mich so sehr zu verletzen das mein Herz fast in 1000 Teile zerspringt,als wenn du ein Glas auf den Boden wirfst und es zerfellt.
Du schaffst es das ich verzweifle bis ich selbst nicht mehr weiß wer ich überhaupt bin,und ich muß weinen.
Manchmal träume ich,
ich träume mich weit weg von hier,
dorthin wo du mich nicht verletzen kannst.
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Nina Eschner! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Bewertung: 5 Punkte von 5 (4 Stimmen)

Schlagwörter

seelenhilfe
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Todesengel
Todesengel schrieb am 14.04.2011 um 19:58
 
Wirklich schöne, tröstende Worte.