Muttertag

Gedichte und Texte

präsentiert von Gratis-Gedicht.de

Was wäre, wenn wir die Mütter nicht hätten? Schlimm, wer an diesem zweiten Sonntag im Mai die Mutter vergisst. In der intakten Familie, in einem Haus mit kleinen Kindern, kommt dies selten vor. Genau genommen gilt der Muttertag heutzutage als ein wichtiger Feiertag zu Ehren aller Mütter. Allgemein könnte man sagen, dass der Muttertag eigentlich ein überflüssiges Fest darstellt, da wir normalerweise jeden Tag liebevoll an unsere Eltern denken sollten. Da dies jedoch in der Hektik des Alltags aber häufig untergeht, sollte man wenigstens an diesem Tag, dem Ehrentag aller Mütter und der Mutterschaft allgemein, unserer Mutter danken. Wie könnte man dies besser als mit einem Muttertagsgedicht?

Anfolgend präsentieren wir Ihnen eine kleine Zusammenstellung an Gedichten und Texten für und um den Muttertag. Mehr Gedichte zum Thema Muttergag finden Sie in unsere Rubrik

Muttertag - Gedichte zu Anlässen
Weil Gott nicht ueberall sein konnte
Weil Gott nicht überall sein konnte, schuf er die Mutter.
Gedicht für Mutti zum Muttertag
Weißt Du noch, vor vielen Jahren,
als wir noch kleine Kinder waren?
Weißt Du noch, wie wir, ganz klein,
waren einst Dein "Sonnenschein"?

Wir waren wild, voll Energie,
doch Du verliertest Nerven nie,
nein - Deine Kraft hat stets gereicht,
das war bestimmt nicht immer leicht.

Ich weiß noch, wir drei Wirbelkinder
wie wir damals (es war im Winter)
zogen uns aus, gingen zum Pool,
wir drei fanden's wirklich cool.

Oder wie wir, schnell wie der Wind,
öfter mal "ausgebüchst" sind,
du hast uns überall gesucht,
und bestimmt manchmal verflucht.

Weißt Du noch, wie wir am Strand,
sind ohne Dich ins Wasser gerannt,
kamst hinterher, konntest schnell schwimmen.
All die Geschichten, wirklich stimmen!

Wir waren ECHTE WILDE Kinder,
das waren wir Sommer wie Winter,
hast Dich niemals drüber beklagt,
und bist auch niemals dran verzagt.

Heute sind wir schon Erwachsen,
machen nicht mehr diese Faxen,
heute sind wir groß und schlau,
und DU Du bist die BESTE Frau.

Wir drei Kinder warn nicht leicht,
doch Deine Kraft hat stets gereicht
wir drei Kinder hatten viel Leben,
und Du hast uns so viel gegeben.

Zu uns gestanden, wenn andre Leute,
den Kopf schüttelten, über uns Meute.
Warst immer taff, voll Energie,
das vergessen wir Dir nie.

Die Kindheit war sensationell,
warst immer da - und das ganz schnell,
unsre Kindheit war verrückt,
und das war unser größtes Glück!!

Wir lieben Dich einfach

Deine Kinder

Helga, Matthias und Gerold
Liebe Mutter nimm als Gabe diese
Liebe Mutter, nimm als Gabe
diese bunten Blumen an.
Sie sind alles, was ich habe,
alles, was ich geben kann.
Zum Muttertag
Um dir zu sagen wie lieb ich dich hab,
brauchen wir keinen Muttertag.

Seine Mutter sollte man immer ehren und lieben,
nicht nur an einem Tag wie diesen.

Eine Mama wie dich, ist wunderbar,
wir danken dafür, das ist doch klar.

Seit unserem ersten Augenblick warst du für uns da,
wir sind es auch für dich, Jahr für Jahr.

Gemeinsam gehen wir durch dick und dünn,
bist du oder ich mal traurig ist´s auch nicht schlimm.

Du stehst uns immer mit Rat und Tat zur Seite,
ob nah, ob fern du kannst es auch aus der Weite.

Im Herzen sind wir immer drin,
so macht das ganze auch einen Sinn.

Wir wollen dich nun loben für all deine Kraft,
die du für uns hast aufgebracht.

Wir lieben Dich von ganzen Herzen,
und zünden 1000 Wunderkerzen.
Denk an das Aug das ueberwacht
Denk an das Aug', das, überwacht,
noch eine Freude dir bereitet;
Denk an die Hand, die manche Nacht,
dein warmes Lager dir bereitet.
Kein Fuellhorn das von alen Schaetzen
Kein Füllhorn, das von alen Schätzen regnet,
ist reicher als die Mutterhand, die segnet.
liebste Stiefmutter
Stiefmutter hin oder her,
auch dich lass ich gehen nicht mehr.
Du warst mir schon oft eine gute Mama,
ich mach daraus kein Drama.

Für meine Sorgen hast du immer einen guten Rat,
und das gilt stets als gute Tat.
Nimmst mich auch schon mal im Arm,
da wird mir im Herzen ganz warm.

Du bist so gelassen und hast ein großes Herz,
ich würde dich nie anlügen und das ist kein Scherz.
Zum Muttertag senden wir dir ganz liebe Grüße,
da wir nicht da sind treten wir dir auch nicht auf die Füße.

Fühl dich geküsst und gedrückt,
bis zum nächsten mal, wir sind entzückt.
Alle Liebe der Menschen muss erworben
Alle Liebe der Menschen muss erworben, erobert und verdient,
über Hindernisse hinweg erhalten werden. Die Mutterliebe
allein hat man unerworben und unverdient.
Und ob der Maien stuermen will
Und ob der Maien stürmen will
mit Regenguss und Hagelschlag
wie ein verspäteter April:
Er hat doch einen schönen Tag.
Hat einen Tag, der schlimme Mai,
viel lieber als das ganze Jahr,
und wo es schien mir einerlei,
ob trüb der Himmel oder klar.
Und ist er trübe auch, ich fand
mein Sträußlein doch in Wald und Ried
und kann doch küssen deine Hand
und sagen dir ein schlichtes Lied.
Und auch im alten Elterhause
Und noch am Abend keine Ruh?
Sehnsüchtig hör' ich dem Gebrause
der hohen Pappeln draußen zu.
Und höre sacht die Türe klinken,
Mutter tritt mit der Lampe ein;
Und alle Sehnsüchte versinken,
o Mutter, in dein Licht hinein.