Gedichte und Texte für jeden Anlass...
Perversion des Krieges

Wer versteht, brillant zu morden ?
Ganz allein oder in Horden.

Wer kann gezielt manipulieren,
ist meisterlich im Ausradieren ?

Glaubt sich unfehlbar und gerecht,
hält alle anderen für schlecht.

Wer ist von Großmacht zu begeistern,
und meint, er könnte alles meistern ?

Wer liebt Waffen, Ruhm und Sieg ?
will Glanz und Gloria im Krieg.

Wer geht unbelehrbar, unbeirrt,
vom Leid gezeichnet, gequält und verstört,
den erwählten Weg zum angeblichen Glück,
schaut stets nach vorn, aber niemals zurück.

Egal, um uns herum liegt die Welt in Trümmer !
Vielleicht gibt es darunter 'nen Hoffnungsschimmer ?

Der Mensch als Instrument der Kriege.
Das Baby schlummert in der Wiege.

Am Ende des Lebens auf der Bahre,
liegt es tot und zerfetzt als Massenware.
 
Dieses Werk unterliegt dem Urheberrecht von Gabriele Rosendahl! Jegliches Kopieren und Weiterverwenden OHNE explizite Zustimmung des Autors ist verboten! Bei Zuwiderhandlungen muss mit rechtlichen Konsequenzen gerechnet werden!
 
Sie müssen angemeldet sein, um bewerten zu können.
JETZT anmelden
Es wurde noch nicht abgestimmt!

Schlagwörter

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
JETZT anmelden
Kommentare:
#{username} schrieb am #{date} um #{time}
 
#{text}
Bisher keine Kommentare vorhanden